Tierarzneimittel

EU-Gesetzgebung: Analytische Nulltoleranz

In der EU unterliegen Rückstände von Tierarzneimitteln in Lebensmitteln strengen Vorschriften. Zugelassene Stoffe und ihre Rückstandshöchstmengen sind in der Verordnung  37/2010 aufgeführt. Im Anhang sind nicht zugelassene Substanzen wie Chloramphenicol und Nitrofurane  Chloramphenicol und Nitrofurane aufgeführt. Für die dort aufgeführten Stoffe gilt eine analytische Nulltoleranz.

Anforderungen der Behörden an die amtliche Kontrolle von Lebensmitteln

Hinsichtlich der Sicherheit haben wir alle Lücken in Bezug auf die Analyse geschlossen. Wir bieten Methoden für mehr als 200 Wirkstoffe in allen Matrizen tierischen Ursprungs und Futtermitteln an. Die Methoden sind akkreditiert, validiert und erfüllen die Mindestanforderungen an die Leistungsgrenzen (MRPLs) gemäß der Entscheidung der EU-Kommission  2002/657 als Grundlage für die behördliche Kontrolle von Lebensmitteln. Nutzen Sie unsere breite Erfahrung in der Analyse von Tierarzneimitteln. Unsere Leistungen: Tetracyclin Chloramphenicol ß-Lactam-Antibiotika Sulfonamide Kokzidiostatika Aminoglycoside Chinolones Benzimidazole Nitrofuran-Metaboliten Makrolide NSAIDs, Steroide Antiparasitika CAP / Nitrofurane Imidazole Wachstumsförderer Antibiotika

Our Services:

Beratungsservice

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

GALAB Laboratories GmbH
Am Schleusengraben 7
21029 Hamburg

 

Kontakt

Vielen Dank für Ihr Interesse an GALAB Laboratories.



    Weitere Informationen zur Datenverarbeitung im Bezug auf das Kontaktformulat finden Sie unter data protection declaration.

    Beratungsservice

    Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

    GALAB Laboratories GmbH
    Am Schleusengraben 7
    21029 Hamburg

     

    Kontakt

    Vielen Dank für Ihr Interesse an GALAB Laboratories.



      Weitere Informationen zur Datenverarbeitung im Bezug auf das Kontaktformulat finden Sie unter data protection declaration.